Welterbe Oberes Mittelrheintal

Das obere Mittelrheintal wurde 2002 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Um die Vielzahl der bestehenden Internetseiten der Region zu bündeln, wurde ein Projekt initiiert, welches in dieser Form einmalig ist (www.welterbe-mittelrhein.de). Über ein Masterprojekt werden Inhalte zu regionalen Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und weiteren touristischen Themen automatisiert auf die neuen Websites der teilnehmenden Rheingemeinden übertragen. Dieser „Abomechanismus" sorgt für die einheitliche Befüllung verifizierter Informationen über das Welterbe und ist künftig auch in mehreren Sprachen abrufbar.

Jede der über 50 Ortsgemeinden hat die Möglichkeit die bestehende Webpräsenz gegen ein professionelles, modular aufgebautes Typo3-Projekt auszutauschen.

Eine „globale“ Navigation in Form der Rheinkilometer verbindet die Websites der Ortsgemeinden untereinander und erlaubt dem Besucher das Mittelrheintal interaktiv zu erkunden.

Das Welterbeportal bietet einen universellen Überblick über die offiziellen Internetseiten, die Informationen zu allen wichtigen Themen dieser einmaligen Kulturlandschaft bereithalten.